Das Buffet

EBR-Lehrer 2012 Buffet

Satè-Spießchen

1kg Puten- oder Hühnergulasch (kleingeschnitten) für mind. 1 Std. marinieren in:
1 EL gelbe Currypaste
4 EL Kokos-Milch
1 TL Sesam-Öl
1 TL Sesamsamen
4 Limettenblätter, fein schneiden
(auch noch etwas Zitronengras und Fischsoße kann rein)

Auf Spieße stecken und goldgelb grillen, braten od. frittieren.

Satesoße (Erdnusssoße) im Asia-Laden fertig kaufen.

Herzhaftes

Hackfleischbällchen

375g gemischtes Hackfleisch
1-2 alte Brötchen
1-2 Eier
1-2 Zwiebeln
1-2 EL Petersilie
Salz, etwas Butter
Pfeffer, Muskat, Majoran, Basilikum, Thymian nach Belieben

Brötchen einweichen und gut ausdrücken.
Petersilie und Zwiebeln fein hacken und ev. in etwas Butter andünsten.
Hackfleisch mit Brötchen, Eiern und Gewürzen gut durchmengen.

Hackbällchen in beliebiger Größe formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei ca. 175°C im Backofen backen.
Wenn die Oberseite braun ist, wenden.

Blätterteigschnecken

1Pk frischen Blätterteig auf der Rolle
Frischkäse
Speck in Würfel
Raspelkäse
Pfeffer
Eigelb

Blätterteig aufrollen. Mit Frischkäse bestreichen. Speck und Käse verteilen und mit Pfeffer würzen.
Den Teig von der breiten Seite her aufrollen und mit dem Messer 2-3 cm breite Stücke abschneiden.
Auf ein Backblech legen, mit Eigelb bestreichen und bei ca. 170- 180 C goldbraun backen.

Blätterteigteilchen mit Kräuterkäse

2 fertig ausgerollte Blätterteigrollen
2 Päckchen Kräuterfrischkäse

Die erste Rolle Blätterteig auf einem  Brett ausrollen.
Auf dieser Lage ein Gitter leicht vorzeichnen (die Kästchengröße sollte so bei 3 x 3 cm liegen!).
In die so entstandenen Kästchen je einen Teelöffel voll Kräuterkäse setzen.
Nun die zweite Lage Blätterteig vorsichtig darüber legen.
Mit einem Teigrädchen nun die Kästchen ausrädeln und die Ränder der einzelnen Taschen mit einer Gabel andrücken, damit sie nicht auseinander gehen!
Man kann sich auch die Mühe machen und lauter kleine Kreise aus dem Teig stechen, jedoch hat man dann immer Teigverschnitt und es macht viel mehr Mühe!

Nun die Teigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C  ca. 15 Minuten goldgelb backen!

Als Füllung können natürlich auch andere Geschmacksrichtungen vom Frischkäse benutzt werden (z. B. Knoblauch, Chili, Meerrettich usw. - dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt!)

Laugenkonfekt

1 Packung gefrorene Laugenstangen (Fertigprodukt z. B. vom Discounter)
Außerdem noch geriebener Käse, Körner (z. B. Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne) und fein gewürfelter Schinken

Die Laugenstangen einzeln auf einem Brett antauen lassen!
Nun die Stangen in kleine Stücke schneiden (ca. 5 Stücke pro Stange).
Je nach Geschmack die Stücke mit den weiteren Zutaten bestreuen!
(In den Packungen ist auch immer noch grobes Salz dabei, das kann auch auf die Laugenstücke gestreut werden!)

Nun die Stücke auf ein Backblech mit Backpapier setzen und im vorgeheizten Backofen goldbraun backen!
(Die Temperatur variiert ja nach Firma der Laugenstangen! Bitte auf der Packung nachlesen!)

Russische Eier

10 hartgekochte Eier
100 -125g Butter
Gewürzketchup
Salz, Pfeffer, Paprika, Curry

Die Eier schälen und halbieren. Das Eigelb in eine Schüssel geben. Mit weicher Butter und den Geschmackszutaten mit dem Handrührgerät gut verrühren.
Mit einem Spritzbeutel die Masse in die Eihälften füllen und Kühlstellen.

Salate

Tomatenpesto

100g getrocknete Tomaten, klein geschnitten
1 Knoblauchzehe, zerkleinert
50g Parmesan, gerieben
1 TL Zucker
1 Prise Salz
3 EL Sonnenblumenkerne oder Pinienkerne oder Mandeln, geröstet
Olivenöl, nicht zu knapp

Alles mit dem Pürierstab oder in der Küchenmaschine zu einer Paste verrühren.

Paprikaquark

500g Quark
1/2 rote Paprika, klein gewürfelt
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
2 Gewürzgurken, klein gewürfelt
etwas süße Sahne
1-2 TL Senf
Salz, Pfeffer

Alles miteinander verrühren und ziehen lassen.

Bunter Salat

2 Stauden unterschiedlicher Salat (rot/grün)
1 gelbe Paprika
1 Salatgurke
6-8 Tomaten
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Essig, Öl und Salatkräuter

Couscoussalat (Grundrezept)

250 g   Instand – Couscous
Olivenöl
Salz
Butter
2 gelbe Paprika
2 rote Paprika
1 Salatgurke
2 Fleischtomaten
1 Bund Petersilie
1 Bund frische Minze
Saft einer ½ Zitrone
Pfeffer aus der Mühle

Den Couscous nach Packungsanleitung kochen und quellen lassen!
In der Zwischenzeit das Gemüse in kleine Würfel schneiden und die Kräuter sehr fein hacken!
Nun alles unter den erkalteten Couscous mengen und mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken!

Wer mag kann auch noch eine Dose Mais oder eine Dose rote Bohnen mit unter den Salat mengen!
Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Couscoussalat mit Putenstreifen

2 dünne Putenschnitzel (à 120 – 150 g)
Chilipulver
Balsamico-Essig

Den Salat wie im Grundrezept zubereiten!

Außerdem die Putenschnitzel in feine Streifen schneiden und in heißem Öl scharf anbraten.
Zum Schluß des Bratens noch mit Chili würzen.
Das angebratene Fleisch zu dem Salat zugeben und vermengen.
Mit etwas Balsamico-Essig abschmecken!

Couscoussalat mit Flußkrebsen

200 g Flußkrebse (vorgegart und ohne Schale)

ersatzweise gehen auch Krabben in Salzlake
Currypulver
süß-saure Würzsauce (entweder aus dem Asia-Laden oder eine Variante aus dem Grillsaucen-Sortiment)

Den Salat wie im Grundrezept vorbereiten!

Die Flußkrebse oder Krabben je nach Größe etwas kleiner schneiden!
Die Krebse zum Salat dazugeben und vermengen!
Den Salat mit Curry und der süß-sauer Sauce abschmecken!

Couscoussalat mit Thunfisch

2 Dosen Thunfisch in eigenem Saft

Den Salat wie im Grundrezept vorbereiten!

!!! Achtung keine Minze verwenden – nur die Petersilie !!!

Den Thunfisch abtropfen lassen und in kleinere Stücke zupfen!

Nun den Fisch und den Salat vermengen.
Mit Salt, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken!

Wer möchte kann bei dieser Variante noch schwarze Oliven mit untermengen!

Spaghetti-Salat

500 g Spaghetti
300 g Kirschtomaten

150 g dünn geschnittene italienische Salami
3-4 Zehen Knoblauch
50g Pinien- oder Kürbiskerne
Salz, Pfeffer und Olivenöl
Frisches Basilikum

Spaghettis halbieren und dann bissfest kochen!
Nudeln erkalten lassen!
In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden (geht am besten auf dem Gemüsehobel).
Die Salamischeiben je nach Größe halbieren oder sogar vierteln!
Die Tomaten auch je nach Größe Halbieren oder ganz lassen!
Nun die Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne anbraten, bis sie eine leichte Farbe haben und super duften!
Dann die Salami kurz anbraten (Sie darf aber nicht dunkel werden!)
In dem ausgelassenen Fett der Wurst den Knoblauch anbraten (eventuell noch ein wenig Öl dazunehmen).
Zuletzt die Tomaten in der heißen Pfanne schwenken, dabei wird die Schale ein wenig weicher! (Nicht braten oder kochen!)

Alle Zutaten mit den Nudeln vermengen!
Etwas Olivenöl darüber geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken!
Vom Basilikum einige Blätter abzupfen und klein gezupft unter den Salat mengen!

Datteln im Speckmantel

Die Datteln mit Speck (Bacon vom ALDI ist der Beste) umwickeln und bei 180°C ca. 20 Minuten backen - fertig !

Süßspeisen

Himbeer-Joghurt-Nachtisch

2 Becher Sahne steif schlagen,
die erste Schicht in die Schüssel geben,
3 Pack á 300g gefrorene Himbeeren als 2. Schicht einfüllen,
1,5kg 10%igen Joghurt (vom Türken z.B. Gazi) einmal durchrühren und als 3. Schicht einfüllen,
mit viel braunem Zucker komplett abdecken (4. Schicht)

Die Schüssel solange nicht in den Kühlschrank stellen, bis die Himbeeren aufgetaut sind.

Mandelecken

400 g. Mehl
120 g. Mandeln ( gemahlen)
320 g Zucker
2 Eier
390 g Butter
3EL süße Sahne
3 EL Honig
300 g. blättrige Mandeln
1 Becher Kuvertüre

Mehl, gemahlene Mandeln, 140 g. Zucker, Eier und 240 gr. gekühlte Butter verkneten.
Den Teig mindestens 30 min. kühlen, auf einem Blech ausrollen und die Sahne draufstreichen.
Restliche 150 g. Butter  mit übrigem 180 g Zucker und Honig unter Rühren erwärmen.
Mandeln zufügen, aufkochen lassen und abgekühlt auf dem Teil verteilen.
Bei  160 – 170° für 30 bis 35  Minuten backen. ( je nach Ofen ), in Dreiecke teilen und auskühlen lassen.
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Mandelecken eintauchen.

Blätterteigtaschen mit Schokofüllung

2 fertig ausgerollte Blätterteigrollen
½ Glas Nussnugatcreme

Die erste Rolle Blätterteig auf einem  Brett ausrollen.
Auf dieser Lage ein Gitter leicht vorzeichnen (die Kästchengröße sollte so bei 3 x 3 cm liegen!).
In die so entstandenen Kästchen je einen Teelöffel voll Nussnugatkreme setzen.
Nun die zweite Lage Blätterteig vorsichtig darüber legen.
Mit einem Teigrädchen nun die Kästchen ausrädeln und die Ränder der einzelnen Taschen mit einer Gabel andrücken, damit sie nicht auseinander gehen!
Man kann sich auch die Mühe machen und lauter kleine Kreise aus dem Teig stechen, jedoch hat man dann immer Teigverschnitt und es macht viel mehr Mühe!

Nun die Teigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C  ca. 15 Minuten goldgelb backen!

Als Füllung kann man auch Marmelade oder süßen Frischkäse (z.B. Philadelphia Milka) verwenden! Auch gut geeignet sind „quadratische Schokostückchen“ – dann müssen allerdings die Teigstücke etwas größer sein (ca. 3,5  x  3,5 cm)!

 

Guten Appetit !

 

zurück zur Hauptseite...